solar-sanieren

Seit einigen Jahren gibt es in Deutschland einen regelrechten Solar-Boom, zunehmend mehr Verbraucher produzieren eigenen Strom mit einer Solaranlage. Steigende Strompreise machen eine solche Option in den kommenden Jahren immer interessanter. In vielen Fällen sind Sanierungsvorhaben eine ideale Gelegenheit, im gleichen Zug eine Solaranlage zu installieren.

Welche Maßnahmen bieten sich in diesem Zusammenhang an und welche Vorteile bieten sich, wenn eine Sanierung mit einer Solaranlage kombiniert wird?

Dacherneuerung oder Dachdämmung

Eine Dachdämmung oder Dacherneuerung sind die offensichtlichsten Sanierungsvorhaben, bei der es sich anbietet, gleichzeitig eine Solaranlage zu installieren. Ein neu gedecktes oder gedämmtes Dach bietet eine ideale Grundlage dafür und kann optimal für die Installation der Module vorbereitet werden. Das umfasst beispielsweise die Versetzung oder Minimierung von etwaig vorhandenen Aufbauten, um die maximale Dachfläche nutzen zu können.

Wenn bei einer Dachsanierung auch eine Solaranlage errichtet werden soll, können die Monteure zudem das Baugerüst der Dachfirma mitnutzen, wodurch sich die Kosten um einen kleinen Teil minimieren lassen.

Heizungssanierung

Wer seine alte Heizung durch eine neue energieeffizientere ersetzen möchte, kann ebenfalls von der Installation einer Solaranlage profitieren. In diesem Fall von einer Solarthermieanlage, die nicht nur eingesetzt werden kann, um Wasser in der Küche und im Bad zu wärmen, sondern die neue Heizungsanlage  auch aktiv beim Beheizen von Räumen unterstützen kann.

Solarthermie hat sich als sehr effektive Technologie etabliert und kann stark dazu beitragen, die Heizkosten spürbar zu senken.

Fassaden- oder Balkonsanierung

Bei der Fassadensanierung bietet es sich unter Umständen an, Solarmodule an der Außenseite des Gebäudes zu installieren. Je nach Lage und Standort eignen sich manche Gebäude mehr oder weniger für eine solche Installation an der Fassade. Wenn der Standort geeignet ist, lassen sich entsprechende Module flexibel montieren. Mittlerweile gibt es Solaranlagen in allen erdenklichen Größen, selbst an einem Balkon lässt sich so eine kleine Anlage realisieren. Passende Module für jeden Bedarf findet man im Shop von JW Solar, ebenso wie Zubehör und vieles mehr.

Solaranlagen sind eine Investition in die Zukunft

Unabhängig vom konkreten Sanierungsvorhaben ist es ratsam, über die gleichzeitige Installation einer Solaranlage nachzudenken, um sich langfristig von steigenden Strompreisen unabhängiger zu machen. In Kombination mit einem Speicher kann die erzeugte Sonnenenergie auch erst zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden. In jedem Fall sollte man sich aber gründlich von einem Fachmann über die Möglichkeiten am individuellen Standort beraten lassen.

Eine solide Solaranlage eines renommierten Herstellers ist eine Investition in die Zukunft, die sich je nach Dimensionierung nach etwa zehn Jahren amortisiert hat.

Fazit

Die Kombination von Sanierung und Installation einer Solaranlage bringt viele Vorteile mit sich. So lassen sich neben der Senkung des Energieverbrauchs, durch Sanierungsmaßnahmen wie Fassadendämmung oder der Erneuerung der Heizungsanlage, gleichzeitig auch die Stromkosten langfristig senken. Nicht zuletzt lässt sich durch entsprechende Maßnahmen auch der Wert einer Immobilie steigern und ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden.

Von Sanierer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert