Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

Wohnraumlültung mit Wärmerückgewinnung Jeder der sein Haus grundlegend saniert, der sollte sich möglichst viele Gedanken machen, wie am besten Heizkosten eingespart werden können und in Zeiten steigender Kosten, schwindender Energiereserven und der Umweltbelastung beizukommen ist.

Neben einer sehr guten Dämmung für das Haus gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Energie zu gewinnen.

Eine dieser Möglichkeiten ist die sogenannte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, auch kurz KWL genannt. Mit dieser Variante herrscht im Haus immer frische und gesunde Luft und dabei kann auch noch Energie gewonnen werden.


Voraussetzungen für dieses System

Wichtigster Punkt für die Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung ist ein Haus, dass neben einer hervorragenden Dämmung, auch absolut dicht ist. Gerade bei Häusern mit einer dicken Dämmung ist eine ausreichende Frischluftzufuhr unbedingt notwendig und in der Regel ist dies nur durch eine Frischluftzufuhr von außen, sprich geöffneten Fenstern möglich.

Dabei geht aber bei jedem Lüften viel Wärme verloren und dies muss nicht sein. Mit einer KWL-Anlage kann jegliche Feuchte, die dem Haus schadet, schnell und zuverlässig der Luft entzogen werden. Schimmel an den Wänden oder anderen Stellen hat hier keine Chance mehr. Die Anlage besteht aus einem zentralen Lüftungsgerät und einem Kanalsystem für die Zufuhr und Abfuhr der Luft.

Geregelt wird dies durch eine Regeleinheit, die bei Bedarf dafür sorgt, dass Frischluft zugeführt wird oder verbrauchte Luft abtransportiert wird. In die Lüftung ist eine Wärmepumpe integriert, die dafür sorgt das der verbrauchten Luft Wärme entzogen wird und diese Wärme auf ein Niveau gebracht wird, dass zum Beheizen eines Raumes notwendig ist.

Diese gewonnene Wärme muss aber nicht für Heizzwecke verwendet werden, sondern kann auch rein zur Bereitung von Warmwasser verwendet werden. Mit einer KWL-Anlage kann aber auf jeden Fall immer für frische Luft gesorgt werden, dabei Wärme gewonnen werden und andere Energie eingespart werden. Das Haus bleibt durch die frische Luft gesund und auch für den Bewohner ist diese Frischluft ein Segen.






 
Bodenarten

Mauerarten

Checkliste Kernsanierung

Förderung bei Haussanierung

Titelbilder - Sanierung