Sanitärleitungen erneuern

Sanitärleitungen erneuern Bei einer Sanierung ist es dank der heutigen Technik auch für den Heimwerker kein Problem mehr neue Sanitärleitungen selbst zu verlegen.

Neue Installationssysteme und einfache Rohrsysteme machen dies für jeden mit etwas handwerklichem Geschick möglich.

Allerdings gilt es bei der Verlegung von Trinkwasserleitungen im Haushalt einiges zu beachten, damit auch stets eine hervorragende Qualität des Wassers gesichert ist.



Verlegen der Leitungen

Im ersten Schritt muss bei der Sanierung der Hausanschluss neu verlegt werden. Vom öffentlichen Netz aus führt die Wasserleitung zum Wasserzähler mit dem Hauptabsperrventil. Dies kann allerdings nicht selbst gemacht werden und ist Sache des jeweiligen Versorgers.

Am besten verwendet man Aluverbundrohre. Diese Rohre müssen weder gelötet noch gepresst werden und haben eine sehr glatte Wandung im Innern des Rohres. Damit wird verhindert, dass sich hier Ablagerungen bilden und gegebenenfalls das Trinkwasser verschmutzt wird. Solche Rohre bestehen im Inneren aus Kunststoff und haben außen eine PE-Schutzschicht.

Es sollte aber beim Verlegen der Leitungen nicht vergessen werden, diese trotzdem zu dämmen, um einen Wärmeverlust beim Heißwasser zu vermeiden. Mit Hilfe einer Biegefeder können die Leitungsrohre recht einfach gebogen werden und damit in jede Richtung gut verlegt werden. Mit sogenannten Fittings lassen sich die Rohre leicht miteinander verbinden. Mit einer Spezialzange werden die Rohre einfach mit den Fittings verbunden und sind absolut fest und vor allem auch absolut dicht.

Werden neue Sanitärleitungen verlegt, so sollte stets vorher gut geplant werden, wo später die Sanitäranlagen platziert werden. Standort von Waschbecken, Dusche und Wanne sowie dem WC sollten gut überlegt sein. Sind die Leitungen und die Anschlüsse erst einmal verlegt, so sind nachträgliche Änderungen nur mit viel Aufwand möglich.

Auch der Anschluss für Spülmaschine und Waschmaschine sollte genau geplant sein. Die Kunststoffrohre eignen sich dank ihrer Beschaffenheit auch sehr gut zum Verlegen für Leitungen für das zentrale Heizungssystem.






 
Bodenarten

Mauerarten

Checkliste Kernsanierung

Förderung bei Haussanierung

Titelbilder - Sanierung