Raumtrennwände errichten

Raumtrennwände errichten Bei einer Sanierung soll auch oftmals eine Verbesserung des Wohnungsgrundrisses erreicht werden. Aus einem großen Zimmer können zwei gemacht werden oder der Dachboden soll als Wohnfläche ausgebaut werden. Dazu sind neue und zusätzliche Zwischenmauer notwendig.

Diese können sehr einfach und schnell mit Gipskarton oder mit Holzspanplatten eingebaut werden. Dies ist eine ideale Möglichkeit, um neue Zimmer zu schaffen oder Bereiche wie etwa im Bad abzutrennen oder zu erweitern.


Es gibt aber auch noch die Möglichkeit, die zusätzliche Wand mit Gasbetonsteinen zu errichten. Am schnellsten ist aber das System mit einem Ständerwerk.

Errichtung des Ständerwerkes

Um eine neue Wand errichten zu können, muss dazu ein Ständerprofil gebaut werden. Dies kann sowohl ein Holzständerwerk sein oder auch ein Ständerwerk aus Aluminiumprofilen. Bei diesem System ist es auch vorteilhaft, dass für das Verlegen von Leitungen kein großer Aufwand nötig ist und keine Schlitze geschlagen werden müssen.

Auf dieses Ständerwerk werden auf beiden Seiten die Gipskartonplatten oder Spanplatten geschraubt. Es können aber auch Sperrholzplatten verwendet werden. In den Hohlraum werden auch die Installationsrohre für Leitungen, wie etwa Stromkabel, eingelegt. Zunächst sollte eine Seite fertig gestellt werden und komplett mit den Platten nach Wahl verkleidet werden.

Im Anschluss daran wird von der anderen Seite her mineralischer Dämmstoff in das Ständerwerk eingebracht, alle Leitungen verlegt und auch diese Seite mit den Platten verschalt. Es sollte aber beachtet werden, dass jede Stelle, an der später etwas aufgehängt werden soll, beispielsweise ein Waschbecken oder Hängeschränke, verstärkt wird und Tragständer eingebaut werden.

Sollen in den neu entstehenden Räume bessere Schallschutzbedingungen erreicht werden, so wird der Aufbau einer Metalldoppelständerwand empfohlen. Mit Hilfe dieser zweischalig verkleideten Konstruktion wird der Schall besser abgehalten und die Verkleidung kann doppelt vorgenommen werden oder dickere Platten gewählt werden.

Für die Errichtung von Raumzwischenwänden im Kellerbereich eignet sich hingegen besser eine Gasbetonwand. Diese ist zwar deutlich schwerer, hat aber den Vorteil, dass eine solche Wand besser gegen Feuchtigkeit geeignet ist.






 
Bodenarten

Mauerarten

Checkliste Kernsanierung

Förderung bei Haussanierung

Titelbilder - Sanierung