Niedertemperatur-Heizung

Die Niedertemperatur-Heizung ist mit Sicherheit ein Heizsystem, dem ganz klar die Zukunft gehört. Stetig steigende Kosten für Energie, schwindende Vorkommen bei Erdgas und Erdöl und auch die Umweltverschmutzung sind Gründe genug, um sich anderen Heizsystemen als den herkömmlichen Methoden zuzuwenden.

Die Vorteile der Niedertemperatur-Heizung sind der sehr niedrige Energiebedarf und die dennoch sehr große Effizienz dieser Heizung. Bei einer herkömmlichen Zentralheizung, die mit Öl oder Gas befeuert wird, beträgt die maximale Temperatur des Wassers im Rohrkreislauf 80 Grad. Dies setzt sich auf der geregelten Vorlauftemperatur des Wassers von 90 Grad und der Rücklauftemperatur von 70 Grad zusammen.

Bei den heutigen Neubauten oder auch im Rahmen einer umfangreichen Sanierung des Haus wird aber nun sehr stark auf eine sehr gute Dämmung des kompletten Hauses geachtet und damit auch der Heizbedarf im Inneren deutlich gesenkt. Diese Faktoren machen den Einsatz einer Niedertemperatur-Heizung möglich.

Welche Systeme eignen sich als Niedertemperatur-Heizung?

Abhängig von der Dämmung des Hauses kann eine Niedertemperatur-Heizung mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Dies können Erdwärmeheizungen sein, Solaranlagen auf dem Dach oder auch Heizanlagen, die mit Holzpellets befeuert werden. Von Niedertemperaturen wird dann gesprochen, wenn die Temperatur im Rohkreislauf nur noch zwischen 35 und 55 Grad liegt.

Die geringe Vorlauftemperaturen und die sehr viel größeren Heizkörper bei dieser Heizart sorgen für eine bessere Strahlungswärme und eine gleichmäßigere Verteilung der Wärme im Raum. Sehr gut geeignet als Niedertemperatur-Heizung ist beispielsweise die Fußbodenheizung oder auch die sogenannten Wandverteiler.

Achten sollte man aber vor dem Einbau einer Niedertemperatur-Heizung auch auf die klimatischen Bedingungen in der Region. Grundsätzlich gilt hier nämlich, je länger der Winter andauert und je kühler die Temperaturen sind, umso größer sollte auch der Heizkörper in der Wohnung sein. Dies ist bei einer Niedertemperatur-Heizung sehr wichtig und sollte unbedingt berücksichtigt werden.






 
Bodenarten

Mauerarten

Checkliste Kernsanierung

Förderung bei Haussanierung

Titelbilder - Sanierung