Luftkollektor

Die Solarthermie ist ein sehr großer Themenbereich mit einer weitreichenden Technik und vielen Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten ist der Einsatz von Luftkollektoren. Bei diesen Luftkollektoren wird die Luft als Wärmeträger genutzt und nicht wie bei anderen Systemen das Wasser. Durch den Kollektor strömt in diesem Fall Luft und heizt die durch Sonneneinstrahlung absorbierte Wärme auf. Die dafür notwendige Zirkulation der Luft wird durch einen Ventilator gewährleistet.

Wie funktioniert ein Luftkollektor?

Luftkollektor Luftkollektoren werden in den meisten Fällen zur Unterstützung der Heizanlage verwendet oder zum Beheizen von kleinen Räumen, Gartenhäuschen oder Hütten. Montiert werden können die Luftkollektoren sowohl auf dem Dach, als auch an der Außenfassade von Gebäuden.

Es ist aber auch durchaus möglich, die Kollektoren auf Ständer am Boden stehend zu montieren. Die Möglichkeiten sind hierzu recht vielfältig.

Erwärmt werden kann sowohl die angesaugte Frischluft oder auch die verbrauchte Luft aus eine Raum. Im Kollektor wird diese Luft erwärmt und dem Raum als Wärmespender wieder zugeführt. Dies hat aber auch den angenehmen Nebeneffekt, dass diese Anlage zugleich als Lüftung funktioniert.


Gerade in den Jahreszeiten Frühling oder Herbst kann mit dieser Variante eine ausreichende Beheizung von Räumlichkeiten erzielt werden oder die Wärme kann zur Aufbereitung von Warmwasser verwendet werden.

Vor allem sind die Luftkollektoren eine sehr sichere Einrichtung. Im Gegensatz zum Wärmeträger Wasser kann die Luft nicht zum Kochen gebracht werden und Schäden an der Anlage sind deshalb aus diesem Grund nicht möglich. Selbst bei einem undichten Rohrsystem strömt im schlimmsten Falle warme Luft aus und kein Wasser, das erheblichen Schaden anrichten kann.

Luftkollektoren sind für jede Heizanlage eine sehr sinnvolle und kostengünstige Zusatzalternative und deshalb sehr zu empfehlen. Vor allem in Niedrigenergiehäusern kann mit diesen Kollektoren eine gute Wärmeleistung erzielt werden und in den Übergangsjahreszeiten auf die ursprüngliche Heizanlage verzichtet werden.






 
Bodenarten

Mauerarten

Checkliste Kernsanierung

Förderung bei Haussanierung

Titelbilder - Sanierung