Heizanlagen

Heizanlagen Die Kosten für Erdgas und Erdöl haben einen neuen Höchststand erreicht und um das Haus warm zu halten, muss immer tiefer in die Tasche gegriffen werden.

Hinzu kommt noch der Aspekt, dass die herkömmlichen Heizanlagen nicht gerade umweltfreundlich sind und auch die Energievorräte immer knapper werden.

Dass die Preise in den nächsten Jahren wieder rückgängig sein werden, ist nahezu ausgeschlossen und es muss eher mit einer weiteren Verteuerung gerechnet werden.

Deshalb sollte über den Einbau einer neuen Heizanlage nachgedacht werden, denn damit kann auf lange Sicht viel Geld gespart werden.

Heizanlagen mit erneuerbaren Energien

Die heutigen neuen Heizanlagen, die einen Öl- oder Gasbrennwertkessel besitzen, sparen im Vergleich zu den alten Anlagen bis zu 40 Prozent an benötigter Energie ein. Am besten sind aber zweifelsohne die Heizanlagen, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Die technischen Möglichkeiten hierfür sind sehr vielfältig und reichen vom kleinen Blockheizkraftwerk bis zur Kombination von einer Wärmepumpe mit der Technik der Solarthermie.

Im ersten Schritt, bei der Anschaffung, sind diese Anlage zwar teurer, doch auf lange Sicht gesehen, kann man hiermit enorm einsparen. Die Kraft und die Energie der Sonne steht jedem kostenlos zur Verfügung und jeder kann diese Energie nutzen. Das Haus kann mit Sonnenkollektoren und einer Erdwärmepumpe optimal beheizt werden.

Aber auch andere Alternativen für die Heizanlage stehen zur Verfügung. Sehr vorteilhaft erweist sich beispielsweise auch das Heizen mit Holz. Dies kann über den klassischen Kamin, den Kaminofen oder auch einer Holzpellet-Heizungsanlage geschehen. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und gilt deshalb auch als besonders umweltfreundlich.

Die Möglichkeiten sind sehr vielseitig, aber eines sollte auf jeden Fall beachtet werden. Die Rede ist von der Dämmung. Wer im Rahmen einer Haussanierung über eine neue Heizanlage nachdenkt, der muss auch das Haus entsprechend dämmen. Nur so kann auch wirklich die nötige Energie und damit Kosten eingespart werden.






 
Bodenarten

Mauerarten

Checkliste Kernsanierung

Förderung bei Haussanierung

Titelbilder - Sanierung