Eine gesunde Dachhaut schützt vor Witterungseinflüssen

Mit dem Begriff Dachhaut wird bei Gebäuden der Teil des Daches bezeichnet, der vor Witterungseinflüssen schützt.

Nicht zu verwechseln ist die Dachhaut mit dem Dachstuhl oder der Dachkonstruktion, auf der die Dachhaut angebracht wird. Alles was zur Deckung eines Daches, also etwa Dachziegel, verwendet wird, wird als Dachhaut bezeichnet.

Arten von Dachhäuten

Dachhaut Für die Abdichtung von Dächern und zum Schutz gegen Witterungseinflüsse wie Regen, Schnee, Hagel etc. gibt es im Bauwesen verschiedene Möglichkeiten. Zum einen besteht die Möglichkeit, das Dach komplett abzudichten.

Diese Abdichtung ist komplett wasserdicht und wird vor allem Häusern mit einem Flachdach angewendet. Mit Hilfe dieser Abdichtung und einer Versiegelung wird das Dach vollkommen dicht und schützt so vor dem Eindringen von Wasser.

Viele Dächer, vor allem die sogenannten Satteldächer, werden aber nur eingedeckt, um das Wasser von dort abzuleiten.

Hier gibt es ebenfalls wieder Unterschiede. Es werden hierbei Hartdächer und Weichdächer unterschieden. Bei einem Hartdach besteht die Dachhaut aus Ziegeln, Stein, Beton oder auch Metall, wie beispielsweise Kupfer.

Dagegen sind bei einem Weichdach natürliche Materialien die Grundlage für die Bedeckung des Daches. Eingesetzt werden hier Holz, Stroh, Gras oder auch Bitumenbahnen, die verschweißt werden. Immer häufiger werden auch die Flachdächer mit Gras bepflanzt. Hier ist es allerdings notwendig, dass als Unterbau eine Drainage und Substrat verlegt wird, damit hier das Wasser nicht ins Gebäude durchsickern kann.

Bei Dächern, die als Dachhaut mit Ziegeln versehen sind, kann ebenfalls eine zusätzliche Versiegelung vorgenommen werden. Wichtig bei einem Ziegeldach ist die regelmäßige Kontrolle der Dachhaut. Durch Umwelteinflüsse wie Hagel oder Sturm können die Ziegel beschädigt werden und dadurch Lücken in der Dachhaut entstehen. Durch diese kann dann ungehindert die Feuchtigkeit in das Innere des Daches eindringen und Schäden an der Lattung oder Verschalung hervorrufen.





 
Bodenarten

Mauerarten

Checkliste Kernsanierung

Förderung bei Haussanierung

Titelbilder - Sanierung