Austausch Türen

Das Sanieren von Türen, egal ob im Keller, dem Wohnraum oder auch bei Außentüren kann manchmal mehr Arbeit und Geld kosten, als ein kompletter Austausch dieser Türen. Wenn man sich aufgrund der eventuellen Beschädigungen oder anderer Probleme unsicher ist, so sollte man einen Fachmann dazu ziehen und diesen die Türen begutachten lassen.

Es hilft nichts, an der falschen Stelle zu sparen. Der einfache Austausch von Wohnraumtüren ist meist wirklich relativ einfach und kann auch von Laien durchgeführt werden. Genormte Türen bekommt man im Baumarkt oder im Fachhandel. Zum Einbau muss man lediglich die alte Tür aushängen, die Scharniere gut ölen und dann die neue Tür einhängen.

Anders sieht es aus, wenn es sich um besonders breite oder schmale Türen handelt. Diese müssen extra angefertigt werden. Wenn dies der Fall ist, so kann man gleichzeitig beim Schreiner erfragen, was der Austausch und ein Entsorgen der alten Tür für Extrakosten verursachen würde.

Austausch besonderer Türen

Glastüren und Schiebetüren lassen sich meist nicht so leicht sanieren. Wenn ein Austausch nötig wird, so kann es sein, das der Einbau viel Fachwissen verlangt. Auch sind diese Türen meist nur über Fachhändler zu bekommen.

Wenn man Türen im Fachhandel kauft, so bekommt man meist eine Vergünstigung beim Einbau mit Angeboten, die man auch ruhig nutzen sollte. Der Austausch von Türen kann aber auch bedeuten, dass man sich statt für eine normale Tür für eine Schiebetür oder Ähnliches entscheidet.

Gerade für kleine Räume kann dies sehr vorteilhaft sein, da man eine Menge Raum gewinnen kann. Deswegen sollte ein kompletter Austausch gut bedacht und überlegt sein.






 
Bodenarten

Mauerarten

Checkliste Kernsanierung

Förderung bei Haussanierung

Titelbilder - Sanierung