Ausbessern bei der Haussanierung

Ausbessern Wer ein Haus saniert, muss nicht alles neu kaufen oder neu machen. Oftmals reicht es völlig aus, wenn schadhafte Stellen oder schadhafte Teile einfach nur ausgebessert werden. Dies gilt für alle Bereiche des Hauses, angafangen vom Dach bis hinunter in den Keller.

Mit Ausbessern kann viel Geld gespart werden

Bevor man sich für Ausbesserungsarbeiten entscheidet, sollte vorher geprüft werden, ob das Ausbessern Sinn macht oder auf lange Sicht doch eine Neukauf besser wäre. Einzelne Dachziegel, die schadhaft sind, können selbstverständlich ausgebessert werden und eine Neueindeckung ist in diesem Fall nicht notwendig.

Genauso sieht es beim Dachstuhl aus, wo beispielsweise einzelne schadhafte Balken gut ausgebessert werden können. Bei der Dachrinne sollte man aber genau überlegen. Sicher kann man auch hier undichte Stellen ausbessern, aber die heutigen Kunststoffrinnen sind in der Anschaffung nicht teuer und bevor man jedes Jahr an einer anderen Stelle ausbessert, sollte hier lieber alles neu gemacht werden. Damit hat man wieder für viele Jahre Ruhe.

Auch Risse im Mauerwerk an der Außenfassade können heutzutage leicht und zuverlässig ausgebessert werden, ohne gleich die komplette Fassade neu verputzen zu müssen. Schäden am Mauerwerk im Innenbereich können leicht mit Gipskarton-Platten verkleidet werden. Damit schafft man sogar eine gute Dämmung, wenn zwischen Platte und Wand noch Dämmmaterial eingefügt wird.

Auch bei den Fenstern ist nicht immer ein kompletter Austausch notwendig. Vor allem bei Kunststofffenster reicht es gut und gerne aus, das Glas auszutauschen und dafür ein Wärmeschutzglas einzusetzen. Die Rahmen sollten gut kontrolliert werden und eventuell, undichte Stellen können ausgebessert werden.

Bei Wasserleitungen sollte nicht die billige Variante gewählt und nur stückweise ausgebessert werden. Hier ist es sinnvoll, die Leitungen komplett neu zu verlegen. Alte Leitungen können sich innen zersetzen und somit gelangen unter Umständen sogar giftige Stoffe ins Trinkwasser.

Wer wirklich bei der Sanierung sparen möchte, kann mit Ausbessern viel erreichen. Es sollte allerdings nicht am falschen Platz gespart werden, denn das kann später die Kosten verdoppeln.






 
Bodenarten

Mauerarten

Checkliste Kernsanierung

Förderung bei Haussanierung

Titelbilder - Sanierung